Sigrid Varduhn
Autorin | Schreibcoach | Erzählerin

Glaskugeln, Suppenkessel, Zaubersteine – da wissen wir ja, dass sie über besondere Eigenschaften verfügen können. Aber wenn der richtige Zauber vor sich geht, können auch Nähnadeln, Waschmaschinen, Schreibfedern und noch ganz anderes als nützliche – und magische – Helfer fungieren.

Also werden wir uns in der Märchenschreibhütte den großen und kleinen zauberischen Gegenständen und Objekten im Märchen widmen. Un wer weiß, vielleicht sind auch die Dinge in deinem Zuhause und auf deinen Wegen nachher nicht mehr mehr die, die sie vorher waren.

Die Märchenschreibhütte ist eine Schatzkammer fürs Schreiben und regt dazu an, Märchen, Motive und Figuren sowie die inspirienden Methoden des kreativen Schreibens zu nutzen als Inspiration zu eigenen Märchen und anderen Texten.

Wenn du für die Märchenschreibhütte angemeldet bist, erhältst du einen Zoom-Link, um teilzunehmen. Wenn Zoom neu für dich ist, bist du herzlich eingeladen, dich schon ein paar Minuten vorher über den Link anzumelden für einen kurzen Überblick über die Funktionen.

Ein verwunschener Wald, in dem allerhand Merkwürdiges vor sich geht. Eine Quelle, die Wunder verspricht. Eine Insel im Meer, die manchmal zu finden ist und manchmal nicht. Im Märchen kann Zauberkraft auch von besonderen Orten ausgehen.

In der Märchenschreibhütte lassen wir uns von solchen besonderen Orten inspirieren und auch von den Orten, die wir selbst als magisch erleben. Und mit kreativen Schreibimpulsen reisen wir dorthin und lassen Märchen entstehen.

Die Märchenschreibhütte ist eine Schatzkammer fürs Schreiben und regt dazu an, Märchen, Motive und Figuren sowie die Methoden des kreativen Schreibens zu nutzen als Inspiration zu eigenen Märchen und anderen Texten.

Wenn du für die Märchenschreibhütte angemeldet bist, erhältst du einen Zoom-Link, um teilzunehmen. Wenn Zoom neu für dich ist, bist du herzlich eingeladen, dich schon ein paar Minuten vorher über den Link anzumelden für einen kurzen Überblick über die Funktionen.

Die Fee Morgaine aus der Artussaga? Die 13. Fee aus Dornröschen? Tinkerbell aus Peter Pan? Oder eine ganz andere aus der großen Schar der Feenwesen? In wessen Feenhaut würdest du gern mal schlüpfen, um ihre Welt (schreibend) zu erkunden?

In der Märchenschreibhütte hast du die freie Auswahl und kannst dich von kreativen Schreibimpulsen inspirieren lassen. Wir werden uns in Feenwelten aufhalten, in denen ein Jahr ist wie viele Jahre in den Menschenwelten. Also: Lasst uns hineinspringen und Wundersames erleben und erschreiben.

Die Märchenschreibhütte ist eine Schatzkammer fürs Schreiben und regt dazu an, Märchen, Motive und Figuren sowie die Methoden des kreativen Schreibens zu nutzen als Inspiration zu eigenen Märchen und anderen Texten.

Wenn du für die Märchenschreibhütte angemeldet bist, erhältst du einen Zoom-Link, um teilzunehmen. Wenn Zoom neu für dich ist, bist du herzlich eingeladen, dich schon ein paar Minuten vorher über den Link anzumelden für einen kurzen Überblick über die Funktionen.

Mit „Walk & Write“ machen wir uns auf den Weg um den Caputher See und legen Schreib-Stationen ein. Aktivierende Impulse aus dem kreativen Schreiben lassen dich die Natur und dein Schreiben neu entdecken.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Auszeit Schwielowsee.

Treffpunkt ist um 11 Uhr am Bürgerhaus Caputh, Straße der Einheit 3, 14548 Schwielowsee (gegenüber vom Schloss Caputh).

They are called short short stories, sudden fiction or flash fiction. Very short stories that tell a lot in a few words. So every written word is important and every non written word even more. In this workshop you will try activating prompts to write very short stories and learn more about your creative writing skills. It is meant for all people who like to write short short stories in English even if it´s not their native language.

The workshop will take place via Zoom.

Bücher können Freunde sein – oder zu ihnen werden. In dieser Schreibwerkstatt geht’s ums Lesen, um die Bücher deines Lebens, sowohl die langjährigen Freunde als auch die, die gerade „auf dem Nachttisch liegen”.

Wen würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen? Wer hat dein Leben verändert? Sich schreibend mit unserem Lesen zu beschäftigen, verrät uns sowohl etwas über uns selbst als auch über die Bücher. Und Lese-Tipps aus der Gruppe nimmst du aus dieser Werkstatt natürlich auch noch mit.

Wenn du für die Online-Schreibwerkstatt angemeldet bist, erhältst du einen Link, um teilzunehmen. Wenn Zoom neu für dich ist, bist du herzlich eingeladen, dich schon ein paar Minuten vorher über den Link anzumelden für einen kurzen Überblick über die Funktionen.

Du schreibst schon einige Zeit und da hat sich einiges angesammelt? Du weißt nicht mehr so genau, was du schon alles an Ideen, Entwürfen, Anfängen und Abgeschlossenem hattest? Du möchtest herausfinden, was dir wirklich wichtig ist, wo du dranbleiben oder was du wieder aufgreifen magst?

Dafür ist der Workshop „Stoffschatztruhe“ da.

Stoffe können Themen oder Ideen sein, an denen du schon länger dran bist oder mit denen du dich schon immer mal mehr beschäftigen wolltest. Es können Geschichten sein, die noch nicht zu Ende geschrieben sind oder die sich wieder neu entwickeln wollen oder die ein anderes Ende finden wollen. Die Stoffe können fiktional sein oder autobiografisch oder Sachthemen, über die du schreibst.

Kommt dir da schon etwas in den Sinn? Willkommen in der Stoffschatztruhe!

Im Workshop werden wir uns von Methoden aus dem kreativen Schreiben und dem Selbstcoaching anstupsen und begleiten lassen. Zu unseren Erfahrungen werden wir uns sowohl zu zweit als auch im Gespräch in der Gruppe austauschen.

Damit du von überall her daran teilnehmen kannst, findet der Workshop online über Zoom statt.  

An diesen Punkten setzt die “Stoffschatztruhe” an:

Die Stoffschatztruhe: Lass dich von deinen Ideen inspirieren und dich zu dem bringen, was dir wirklich wichtig ist.

Was sich im Märchen nicht alles verwandeln kann: Prinzen in Frösche – und wieder zurück. Seehunde in Menschenfrauen. “Dummlinge” in Königssöhne. Pech in Glück. Furcht in Mut.

Da passt ein zusätzlicher Tag im Jahr – der 29. Februar – besonders gut, um sich von der Kraft der Verwandlung beim Märchen schreiben anstiften zu lassen.

Die Märchenschreibhütte ist eine Schatzkammer fürs Schreiben und regt dazu an, Märchen, Motive und Figuren sowie die Methoden des kreativen Schreibens zu nutzen als Inspiration zu eigenen Märchen und anderen Texten.

Zum Online-Workshop über Zoom: Um an dem Workshop über Zoom teilzunehmen, brauchst du einen Computer, ein Mikrofon und eine stabile Internetverbindung. Eine Webkamera ist keine Voraussetzung zur Teilnahme, für den – auch visuellen Austausch – in der Gruppe wäre sie aber gut.

Wenn du für die Online-Veranstaltung angemeldet bist, erhältst du einen Link, um teilzunehmen. Wenn Zoom neu für dich ist, bist du herzlich eingeladen, dich schon ein paar Minuten vorher über den Link anzumelden für einen kurzen Überblick über die Funktionen.

Kürzestgeschichten sind „Mini-Romane“ – nur dass fast alles im Kopf der Lesenden passiert und nur Weniges auf dem Blatt oder dem Bildschirm steht. Da will jedes Wort wohl platziert sein.

Der offene Flash-Fiction-Club trifft sich 1 x im Monat zum Schreiben von Kürzestgeschichten. Also Geschichten, die in der ganz kurzen Form wenige Worten und in der etwas längeren bis zu drei Seiten umfassen.

Bei jedem Schreibtreffen gibt es neue Impulse zum Kennenlernen, Ausprobieren und Weiterentwickeln von Flash Fiction. So lernst du das Genre wirklich kennen und bist inspiriert dazu, auch zwischendurch im Alltag mehr in die Schreibroutine zu kommen.

Die Schreibtreffen im Flash-Fiction-Club finden live online über Zoom statt, damit die Teilnahme von überall her möglich ist. Und du kannst jederzeit zum Club dazukommen, wenn ein Termin für dich passt.

Der Flash-Fiction-Club lässt dich die Kürze in dir entdecken und dranbleiben:

Sobald du dich angemeldet hast, erhältst du eine Rechnung und einige Tage vor der Veranstaltung den Zoom-Link zum Flash-Fiction-Club.

Kürzestgeschichten sind „Mini-Romane“ – nur dass fast alles im Kopf der Lesenden passiert und nur Weniges auf dem Blatt oder dem Bildschirm steht. Da will jedes Wort wohl platziert sein.

Der offene Flash-Fiction-Club trifft sich 1 x im Monat zum Schreiben von Kürzestgeschichten. Also Geschichten, die in der ganz kurzen Form wenige Worten und in der etwas längeren bis zu drei Seiten umfassen.

Bei jedem Schreibtreffen gibt es neue Impulse zum Kennenlernen, Ausprobieren und Weiterentwickeln von Flash Fiction. So lernst du das Genre wirklich kennen und bist inspiriert dazu, auch zwischendurch im Alltag mehr in die Schreibroutine zu kommen.

Die Schreibtreffen im Flash-Fiction-Club finden live online über Zoom statt, damit die Teilnahme von überall her möglich ist. Und du kannst jederzeit zum Club dazukommen, wenn ein Termin für dich passt.

Der Flash-Fiction-Club lässt dich die Kürze in dir entdecken und dranbleiben:

Sobald du dich angemeldet hast, erhältst du eine Rechnung und einige Tage vor der Veranstaltung den Zoom-Link zum Flash-Fiction-Club.

crossmenu