Eine Situation, vor der mir etwas mulmig ist. Das kann daran liegen, dass dort zu viel Unbekanntes oder Unvertrautes auf mich wartet. Ich verbringe einiges an Zeit damit, mir Sorgen zu machen.  Trotzdem bleibt mein Gedankenstrudel im Ungefähren. Keine Ahnung, ob meine Sorgen überhaupt berechtigt sind.

Dann das Aufraffen: Ich sollte dazu schreiben. Also springe ich gedanklich in die Situation hinein und „be‑schreibe“, was ich dort wohl erleben werde. So genau wie möglich. Um Klarheit darüber zu gewinnen, was es eigentlich ist, das mir Unbehagen bereitet. Oder ob es es überhaupt berechtigt ist. Und um mich mit der Situation vertrauter zu machen. ...weiterlesen "Herausforderungen im Kalender? Schreiben hilft."